Schlechter Start
Wisekey-Aktie stürzt beim Börsengang ab
publiziert: Donnerstag, 31. Mrz 2016 / 11:31 Uhr
Wisekey ist das erste Unternehmen das im laufenden Jahr an die Börse ging.
Wisekey ist das erste Unternehmen das im laufenden Jahr an die Börse ging.

Zürich - Lange war es ruhig am Schweizer IPO-Markt. Doch jetzt, da die Märkte langsam wieder Tritt fassen, tut sich etwas. Am Donnerstag wagte Wisekey als erstes Unternehmen im laufenden Jahr den Gang an die Börse in Zürich. Der Start verlief allerdings katastrophal.

Der Markt bewertete die Aktien der Genfer Cybersecurity-Firma deutlich tiefer als das Unternehmen selbst. Der Eröffnungskurs kam bei 12.00 Franken zustande, bis 10.30 Uhr stürzte der Kurs auf 7.00 Franken. Das ist weniger als die Hälfte des Referenzaktienpreises von 15.00 Franken, die das Unternehmen für die B-Aktien veranschlagt hatte.

Die Papiere der Kategorie B verfügen zwar mit rund 65 Prozent über die Mehrheit am Kapital, jedoch nur über eine Minderheit der Stimmrechte (27 Prozent). Die Valoren der stimmrechtsprivilegierten A-Papiere befinden sich laut Wisekey im Besitz «einer Kerngruppe von Aktionären».

Wenig transparentes Vorgehen

Für den IPO gab es einen Referenzpreis statt eines klassischen Ausgabepreises, weil für den Börsengang ein eher seltenes Vorgehen ohne Kapitalerhöhung gewählt wurde. Konkret fand im Vorfeld ein Tauschangebot für die bestehenden Aktionäre der Wisekey SA für neue B-Aktien der Wisekey International Holding statt, welche zur neuen Holdinggesellschaft der Wisekey-Gruppe wurde.

Eher ungewöhnlich ist auch, dass man sich zum Börsenstart zwar an der Firma beteiligen konnte, aber doch nicht ganz genau wusste, was man da kauft. Denn der Kotierungsprospekt wurde erst im Verlaufe des Vormittags veröffentlicht. Aus diesem geht hervor, dass die Westschweizer Firma in den vergangenen Jahren stets in den roten Zahlen operiert hat.

Der Umsatz für die Vorgängergesellschaft Wisekey SA wird für das Geschäftsjahr 2014 auf 3,465 Millionen Dollar beziffert, das waren knapp 40 Prozent weniger als im Jahr davor. Davon wurden ganze 88 Prozent mit dem Uhrenhersteller Hublot erzielt. Unter dem Strich resultierte 2014 ein Fehlbetrag von 32,84 Millionen Dollar. Grund für den Verlust waren massive Investitionen in die Geschäftserweiterung.

Im Prospekt werden auch Zahlen zum ersten Halbjahr 2015 genannt: Der Umsatz sank um 6,1 Prozent auf 1,45 Millionen, der Verlust lag bei 5,05 Millionen Franken

Weiterer Börsengang in zwei Wochen

Erfreulicher präsentieren sich da die Zahlen des Vakuumventilherstellers Vat. Die im st. gallischen Haag beheimatete Firma ist die nächste, die den Gang an die Börse wagen wird. Vat teilte am Donnerstag mit, dass der IPO voraussichtlich am 14. April stattfinden werde.

2015 erzielte die Gesellschaft eigenen Angaben zufolge einen Nettoumsatz von 411 Millionen Franken. Dies entsprach einem Zuwachs von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das bereinigte Betriebsergebnis (EBIDTA) belief sich auf 127 Millionen Franken (+22 Prozent). Das Wachstum im vergangenen Jahr unterstreiche die Dynamik des profitablen Wachstums der Gruppe, welche sich auch im aktuellen Geschäftsverlauf in 2016 widerspiegle, heisst es in der Mitteilung.

Auch Avaloq schielt an die Börse

Noch nicht ganz so konkret sind die Pläne eines Börsengangs beim Bankensoftwarehersteller Avaloq. Wie Konzernchef Francisco Fernandez im Interview mit dem Wirtschafts- und Finanzportal «Cash» erklärte, soll das Unternehmen in etwa drei Jahren bereit sein für den Kapitalmarkt. Ein Börsengang sei aber nur einer der möglichen Optionen.

Dass sich weitere Unternehmen an Avaloq beteiligen, möchte Fernandez nicht ausschliessen, aber eine Beteiligung müsse strategisch sinnvoll sein. Ende letztes Jahr hatte die Schweizer Raiffeisen-Gruppe einen Anteil von 10 Prozent an Avaloq gekauft.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
30 Tage Geld-zurück-Garantie
30 Tage Geld-zurück-Garantie
Die domains.ch Qualitätsgarantie  St. Gallen - Die Zufriedenheit unserer Kunden liegt uns am Herzen, darum haben wir konsequenterweise eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie auf unseren Hosting-Angeboten. Sollten Sie mit unserem Hosting-Angebot nicht zufrieden sein, können Sie innerhalb von 30 Tagen nach Aufschaltung Ihres Hostings die volle Rückerstattung Ihrer Hostinggebühren von uns verlangen. Eine Angabe von Gründen ist dabei nicht nötig. mehr lesen 
Neue Monster-Endung am Start  St. Gallen - Ab dem 1. April 2019 (kein Scherz!) können nun alle Interessierten die neuen .monster Domains bei uns registrieren. Die neuen .monster Domains kosten lediglich 24 CHF (Stand: 11.4.2019). Die .monster Domainendung gehörte früher zur weltberühmten Monster-Stellenbörse, welche im letzten Jahr alle Rechte an der witzigen Domainendung an xyz.com LLC abgab, welche nun als neue Registry die .monster Domains verwaltet. mehr lesen  
Besserer Markenschutz sowie falsch adressierte E-Mail-Zustellungen vermeiden  Keine Frage, .com Domains sind mit Abstand die beliebtesten Domains im Netz. Aktuell sind knapp 140 Mio. .com Domainnamen registriert und es werden täglich mehr. Selbst die vielen ... mehr lesen
Alle wichtigen Domainendungen rechtzeitig sichern: .ch, .com und je nach Bedarf auch .de und .at.
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
gastroLAN Logo
22.05.2019
CzechIN Cesky dum Logo
22.05.2019
22.05.2019
22.05.2019
Daniel Johann Schönenberger Logo
22.05.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
 
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
St. Gallen 8°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Bern 7°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Luzern 8°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten