Vor der Messe brodelt die Gerüchteküche
publiziert: Mittwoch, 22. Feb 2012 / 13:00 Uhr
HTC Vita mit Playstation-Zertifizierung.
HTC Vita mit Playstation-Zertifizierung.

Am kommenden Montag, dem 27. Februar, öffnet in Barcelona der Mobile World Congress 2012 seine Pforten. Viele namhafte Hersteller nutzen die grosse Bühne in der katalanischen Metropole, um ihre Neuheiten aus den Bereichen Handy, Smartphone, Mobile Computing und mehr der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Umfassende Beratung und Betreuung in EDV Fragen für KMUs
NewServ AG
Haltenrebenstrasse 122
8408 Winterthur
5 Meldungen im Zusammenhang
Nicht immer jedoch gelingt es den Unternehmen, ihre neuen Geräte bis zur Messe geheim zu halten, und so brodelt auch in diesem Jahr bereits eine Woche vor der Messe die Gerüchteküche. Wir zeigen Ihnen einige der heissesten Trends und Neuheiten, die auf dem MWC 2012 vorgestellt werden.

Während der koreanische Hersteller Samsung sich die Vorstellung des neuen Android-Flaggschiffs Samsung Galaxy S III bis Mitte März aufhebt, tritt die asiatische Konkurrenz in Barcelona etwas forscher auf. Wie Pocketlint meldet, könnte HTC sich diesmal die Spieler vorgenommen haben und mit dem HTC Vita ein Smartphone mit Playstation-Zertifizierung vorstellen. Bei LG wiederum könnte der Nachfolger des im vergangenen Jahr auf dem MWC gezeigten Optimus 3D vorgestellt werden. Dies berichtet das asiatische Magazin ETNews. Ausserdem werden drei weitere Android-Smartphones mit den Modellbezeichnungen L3, L5 und L7 präsentiert werden.

Neue Smartphones an allen Ecken und Enden

Auch Netbook-Pionier Asus wird eine wegweisende Neuheit in Barcelona präsentieren, nämlich das Padfone. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus einem Android-Smartphone und einer mobilen Docking-Station in Tablet-Form. Während der Handy-Teil des Asus Padfone die technische Plattform beherbergt, versorgt das Tablet das Gerät bei Bedarf mit einem grösseren Bildschirm, einem zweiten Akku und zusätzlichen Schnittstellen. Das Tablet hat hinten eine Klappe, in die das Smartphone eingelegt wird.

Neues wird es in Barcelona auch aus dem Reich der Mitte geben. Mit Huawei und ZTE versuchen zwei chinesische Unternehmen derzeit, unter dem eigenen Namen in Europa als Geräte-Hersteller wahrgenommen zu werden. Huawei wird in Barcelona ebenfalls ein Tablet und/oder Smartphone vorstellen, das mit einem Quad-Core-Prozessor ausgestattet ist, der noch schneller sein soll als der aktuelle Tegra 3 von Nvidia. Bei ZTE geht es weniger Rechenleistung, sondern um Kommunikation. Auf dem MWC stehen zwei Smartphones mit dem neuen Funkstandard LTE im Fokus, die mit dem neuen Android-Betriebssystem Ice Cream Sandwich ausgestattet sind. Die Modelle heissen ZTE PF200 - mit 1,5 GHz schnellem Single-Core-Prozessor und 4,3-Zoll-Display ausgestattet - und NF910. Letzteres ist mit 1,2 GHz Prozessortakt etwas langsamer.

Neue Windows Phones von Nokia

Der finnische Handy-Riese Nokia dürfte ebenfalls neue Modelle vorstellen. Dabei konzentriert sich Nokia nun komplett auf das Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 7. Die Finnen werden die bisher aus den Modellen Lumia 710 und Lumia 800 bestehende Baureihe wohl nach oben und unten erweitern. Für Einsteiger soll das Nokia Lumia 610 kommen, die Oberklasse könnte mit einer leicht abgewandelten Version des auf der CES für den US-Markt präsentierten Lumia 900 angesprochen werden. Die in der Vergangenheit bereits häufig geäusserte Absicht, ein Tablet auf den Markt zu bringen, wird Nokia in Barcelona vermutlich aber noch nicht realisieren.

Microsoft startet Beta-Phase von Windows 8

Kein wirkliches Geheimnis mehr macht Microsoft aus seinem «grossen Ding» in Barcelona. Am 29. Februar wird der Softwarekonzern aus Redmond die öffentliche Testversion seines neuen Betriebssystems Windows 8 vorstellen. Ab diesem Zeitpunkt können Interessenten das neue System kostenlos herunterladen und ausprobieren. In Sachen Windows Phone werden auch Neuigkeiten zum nächsten grossen Update auf die Version Windows Phone 8 erwartet. Hierbei dürfte Microsoft neue Hardware-Voraussetzungen verkünden, die ermöglichen, neben einer High-End-Schiene auch Windows-Phone-Handys für Einsteiger zu bauen.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese informatik.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Barcelona - Barcelona ist seit Montag wieder die Hauptstadt der Mobilfunk-Welt: Die boomende Branche versammelt sich zu ihrem ... mehr lesen
Barcelona ist seit Montag wieder die Hauptstadt der Mobilfunk-Welt.
Bis vor einigen Wochen war allgemein erwartet worden, dass der koreanische Hersteller Samsung auf dem Mobile World ... mehr lesen
Samsung Galaxy S II bekommt Nachfolger.
eGadgets Auf der 2012 International CES hat der taiwanesische Hersteller Asus ein Gerät im Gepäck, das zwar nicht mehr ganz unbekannt ist, aber noch nicht einmal offiziell ... mehr lesen
Asus Padfone: Smartphone aus dem Schacht herausgenommen
Die IT Recruitment GmbH bietet Jobs und Stellen im IT, EDV und Informatik Bereich.
Umfassende Beratung und Betreuung in EDV Fragen für KMUs
NewServ AG
Haltenrebenstrasse 122
8408 Winterthur
Profitieren Sie von unserem breiten Dienstleistungsspektrum: Personalisierung, Internetauftritt und Web-to-Print
FO-Cyberfactory AG
Gewerbestrasse 18
8132 Egg bei Zürich
Computer in der Schule.
Computer in der Schule.
Medienkompetenz  Bern - Schweizer Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse sind lediglich Durchschnitt, wenn es um den Umgang mit Computer und Internet geht. Dies zeigt eine Internationale Studie in 20 Ländern zur Computer- und Informationskompetenz, die am Donnerstag in Bern vorgestellt wurde. 
Ex-Kadermitglied blitzt vor Bundesgericht ab  St. Gallen - Für das Scheitern des Informatikprojekts INSIEME ist in erster Linie die Eidg. Steuerverwaltung und deren früherer Chef Urs Ursprung verantwortlich. Aber auch das Finanzdepartement und der Bundesrat tragen Verantwortung. Zu diesem Schluss kommt die parlamentarische Oberaufsicht.  
Ein Informatikprodukt extern beziehungsweise intern entwickeln zu lassen sei in verschiedenen Fällen nicht optimal gewesen. (Symbolbild)
Ständerat verlangt keine neue Strategie für Informatikprojekte Bern - Der Bundesrat muss keine neue Beschaffungsstrategie für Informatik- und Telekommunikationsprojekte ...
Gewohnheiten Deutschlands  Berlin - Klassisches TV gerät vor dem Hintergrund des Wachstums von Videostreaming-Portalen und sich massiv ändernder Sehgewohnheiten in Deutschland ...  
Sind die Zeiten des Fernsehers bald vorbei? (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Port Arthur 3177
    Dä Näbi wieder mal auf den Punkt gebracht. Mi, 09.07.14 01:37
  • Believer aus Grenchen 53
    PACE-Face-Book alias STASI-DB für Dummys Facebook erkennt Songs und ... Nichts Neues - das konnten die ... Sa, 24.05.14 11:22
  • Heidi aus Oberburg 1011
    habe geklickt und geklickt und geklickt, sogar geliked, aber keinschaf will offenbar ... Do, 22.05.14 23:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Sie haben eine ungelesene(n) Nachrichten(en) User keinschaf hat Ihren Beitrag mit "gefällt-mir" markiert. Wenn ... Do, 22.05.14 22:27
  • Heidi aus Oberburg 1011
    ohne mich Habe vor einer Stunde meine Balkonpflanzen gegossen, und jetzt regnet ... Do, 22.05.14 21:27
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Naja.. Wenn ich das so lese, fällt mir einiges zu sagen dazu ein. Ich beisse ... Sa, 17.05.14 03:32
  • Believer aus Grenchen 53
    Google-Diktatur & Geschichtsschreibung Zitat R.S.: "Wer 16 Jahre nach einem Vergehen dank der Google-Suche ... Do, 15.05.14 20:32
  • Believer aus Grenchen 53
    NSA - TAO Gefährliche Spezialtruppe der NSA ist auch in Darmstadt ... Di, 29.04.14 18:37
Fitness-Armbanduhr, Schritt- und Kalorienzähler in einem.
eGadgets «Elegance»: Shape your body Hombrechtikon - Der Markt für Wearables boomt. Interessant bei ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Swiss Precision IT
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
20.11.2014
19.11.2014
19.11.2014
Bk Beeckon CONNECTEUR D'AFFAIRES SUISSE Logo
19.11.2014
SAFESWISSCLOUD Logo
18.11.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 4°C 7°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 4°C 9°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 3°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 3°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Luzern 5°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig nebelig nebelig nebelig nebelig nebelig
Genf 4°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 4°C 12°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten