Mobile World Congress 2012
Vor der Messe brodelt die Gerüchteküche
publiziert: Mittwoch, 22. Feb 2012 / 13:00 Uhr
HTC Vita mit Playstation-Zertifizierung.
HTC Vita mit Playstation-Zertifizierung.

Am kommenden Montag, dem 27. Februar, öffnet in Barcelona der Mobile World Congress 2012 seine Pforten. Viele namhafte Hersteller nutzen die grosse Bühne in der katalanischen Metropole, um ihre Neuheiten aus den Bereichen Handy, Smartphone, Mobile Computing und mehr der Öffentlichkeit zu präsentieren.

5 Meldungen im Zusammenhang
Nicht immer jedoch gelingt es den Unternehmen, ihre neuen Geräte bis zur Messe geheim zu halten, und so brodelt auch in diesem Jahr bereits eine Woche vor der Messe die Gerüchteküche. Wir zeigen Ihnen einige der heissesten Trends und Neuheiten, die auf dem MWC 2012 vorgestellt werden.

Während der koreanische Hersteller Samsung sich die Vorstellung des neuen Android-Flaggschiffs Samsung Galaxy S III bis Mitte März aufhebt, tritt die asiatische Konkurrenz in Barcelona etwas forscher auf. Wie Pocketlint meldet, könnte HTC sich diesmal die Spieler vorgenommen haben und mit dem HTC Vita ein Smartphone mit Playstation-Zertifizierung vorstellen. Bei LG wiederum könnte der Nachfolger des im vergangenen Jahr auf dem MWC gezeigten Optimus 3D vorgestellt werden. Dies berichtet das asiatische Magazin ETNews. Ausserdem werden drei weitere Android-Smartphones mit den Modellbezeichnungen L3, L5 und L7 präsentiert werden.

Neue Smartphones an allen Ecken und Enden

Auch Netbook-Pionier Asus wird eine wegweisende Neuheit in Barcelona präsentieren, nämlich das Padfone. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus einem Android-Smartphone und einer mobilen Docking-Station in Tablet-Form. Während der Handy-Teil des Asus Padfone die technische Plattform beherbergt, versorgt das Tablet das Gerät bei Bedarf mit einem grösseren Bildschirm, einem zweiten Akku und zusätzlichen Schnittstellen. Das Tablet hat hinten eine Klappe, in die das Smartphone eingelegt wird.

Neues wird es in Barcelona auch aus dem Reich der Mitte geben. Mit Huawei und ZTE versuchen zwei chinesische Unternehmen derzeit, unter dem eigenen Namen in Europa als Geräte-Hersteller wahrgenommen zu werden. Huawei wird in Barcelona ebenfalls ein Tablet und/oder Smartphone vorstellen, das mit einem Quad-Core-Prozessor ausgestattet ist, der noch schneller sein soll als der aktuelle Tegra 3 von Nvidia. Bei ZTE geht es weniger Rechenleistung, sondern um Kommunikation. Auf dem MWC stehen zwei Smartphones mit dem neuen Funkstandard LTE im Fokus, die mit dem neuen Android-Betriebssystem Ice Cream Sandwich ausgestattet sind. Die Modelle heissen ZTE PF200 - mit 1,5 GHz schnellem Single-Core-Prozessor und 4,3-Zoll-Display ausgestattet - und NF910. Letzteres ist mit 1,2 GHz Prozessortakt etwas langsamer.

Neue Windows Phones von Nokia

Der finnische Handy-Riese Nokia dürfte ebenfalls neue Modelle vorstellen. Dabei konzentriert sich Nokia nun komplett auf das Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 7. Die Finnen werden die bisher aus den Modellen Lumia 710 und Lumia 800 bestehende Baureihe wohl nach oben und unten erweitern. Für Einsteiger soll das Nokia Lumia 610 kommen, die Oberklasse könnte mit einer leicht abgewandelten Version des auf der CES für den US-Markt präsentierten Lumia 900 angesprochen werden. Die in der Vergangenheit bereits häufig geäusserte Absicht, ein Tablet auf den Markt zu bringen, wird Nokia in Barcelona vermutlich aber noch nicht realisieren.

Microsoft startet Beta-Phase von Windows 8

Kein wirkliches Geheimnis mehr macht Microsoft aus seinem «grossen Ding» in Barcelona. Am 29. Februar wird der Softwarekonzern aus Redmond die öffentliche Testversion seines neuen Betriebssystems Windows 8 vorstellen. Ab diesem Zeitpunkt können Interessenten das neue System kostenlos herunterladen und ausprobieren. In Sachen Windows Phone werden auch Neuigkeiten zum nächsten grossen Update auf die Version Windows Phone 8 erwartet. Hierbei dürfte Microsoft neue Hardware-Voraussetzungen verkünden, die ermöglichen, neben einer High-End-Schiene auch Windows-Phone-Handys für Einsteiger zu bauen.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese informatik.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Barcelona - Barcelona ist seit Montag wieder die Hauptstadt der Mobilfunk-Welt: Die boomende Branche versammelt sich zu ihrem ... mehr lesen
Barcelona ist seit Montag wieder die Hauptstadt der Mobilfunk-Welt.
Bis vor einigen Wochen war allgemein erwartet worden, dass der koreanische Hersteller Samsung auf dem Mobile World ... mehr lesen
Samsung Galaxy S II bekommt Nachfolger.
eGadgets Auf der 2012 International CES hat der taiwanesische Hersteller Asus ein Gerät im Gepäck, das zwar nicht mehr ganz unbekannt ist, aber noch nicht einmal offiziell ... mehr lesen
Asus Padfone: Smartphone aus dem Schacht herausgenommen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Netcetera-CEO Andrej Vckovski erklärt, wo KMU ansetzen ...
Enabling new business  Von besser informierten GL bis zum E-Commerce im Exportmarkt - digitale Tools nutzen in der ganzen Wertschöpfungskette. Netcetera-CEO Andrej Vckovski erklärt, wo KMU ansetzen können, um ihre Produktivität zu steigern. mehr lesen 
Event-Marketing  Are you a club-owner, an event marketer or responsible for attracting people to different happenings? If yes, ... mehr lesen  
.
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ein Verfahren entwickelt, das eine Suche in Bild- und Videodatenbanken mithilfe von Handskizzen ... mehr lesen  
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple vor, WLAN-Patente verletzt zu haben. In einer Klage, in der auch der Chip-Hersteller Broadcom beschuldigt wird, soll der Streit nun vor Gericht ausgefochten werden. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
18.01.2017
Titoni AG Logo
17.01.2017
17.01.2017
implantswiss Logo
17.01.2017
autoZIP.ch Logo
17.01.2017
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
 
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -5°C -4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebel
Basel -6°C -3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
St. Gallen -11°C -6°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -5°C -5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Nebel
Luzern -5°C -4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebel
Genf -4°C -2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano -2°C 6°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten