Oracle von US-Börsenaufsicht gebüsst
US-Börsenaufsicht belangt Oracle wegen schwarzer Kassen
publiziert: Freitag, 17. Aug 2012 / 07:16 Uhr / aktualisiert: Freitag, 17. Aug 2012 / 11:03 Uhr
Oracle könnte diese Mittel für gesetzeswidrige Zwecke gebraucht haben.
Oracle könnte diese Mittel für gesetzeswidrige Zwecke gebraucht haben.

Washington - Der US-amerikanische Softwarekonzern Oracle büsst für Verfehlungen von Mitarbeitern in Indien. Nach Überzeugung der US-Börsenaufsicht SEC hatten diese etwa 2,2 Millionen Dollar aus Aufträgen abgezwackt und in schwarze Kassen geleitet.

7 Meldungen im Zusammenhang
Es habe das Risiko bestanden, dass «diese Mittel für gesetzeswidrige Zwecke eingesetzt werden wie Bestechung oder Veruntreuung», erklärte die SEC am Donnerstag in Washington.

Die Aufseher warfen Oracle vor, die internen Kontrollen des Unternehmens seien zu lax gewesen. Die Vorgänge ereigneten sich nach Angaben der SEC in den Jahren 2005 bis 2007.

Um die Sache aus der Welt zu schaffen, hat der Software-Konzern jetzt eingewilligt, 2 Millionen Dollar zu zahlen. Oracle bestritt die Vorwürfe nicht, anerkannte sie aber auch nicht. Das ist ein übliches Vorgehen bei Vergleichen in den USA.

Oracle habe Kontrollen eingeführt, die zu den besten in der Branche gehörten, erklärte eine Sprecherin. Das Unternehmen habe die Zahlungen im Jahr 2007 selbst aufgedeckt, hiess es in einer schriftlichen Stellungnahme.

Anschliessend habe Oracle die Vorgänge den staatlichen Stellen gemeldet und mit der SEC bei deren Ermittlungen kooperiert. Den beteiligten Mitarbeitern sei gekündigt worden.

(laz/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese informatik.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco/Bangalore - Der CEO des US-Software-Konzerns Oracle, Larry Ellison, gibt sein Amt ab. Wie das Unternehmen ... mehr lesen
Larry Ellison nimmt den Hut.
San Francisco - Der Softwarekonzern Oracle zieht die Konsequenz aus der Veröffentlichung interner Emails und trennt sich von einem kritikfreudigen Vizepräsidenten. Der Software-Konzern gab am Donnerstag bekannt, der für den Vertrieb zuständige Keith Block trete zurück. mehr lesen 
San Francisco - Oracle hat in dem grossen Prozess gegen Google wegen des Smartphone-Betriebssystems Android eine ... mehr lesen
Oracle unterliegt in fast allen Punkten.
San Francisco/New York - Der weltweit drittgrösste Software-Konzern Oracle hat trotz verstärkten Gegenwinds mehr neue Software verkauft. Das ertragreiche Geschäft mit neuen Software-Lizenzen legte im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres um 17 Prozent zu, wie Oracle am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Palo Alto - Der weltgrösste Computerkonzern Hewlett-Packard macht Ernst mit seiner jüngst ausgesprochenen Drohung und verklagt seinen ehemaligen guten Partner Oracle. HP verlangt, dass Oracle mit seiner Software weiterhin die verbreiteten Itanium-Prozessoren unterstützt. mehr lesen 
Washington - Der Softwarekonzern Oracle muss für die Verfehlungen seines Zukaufs Sun Microsystems geradestehen. Das US-Justizministerium sieht es als erwiesen an, dass der Computerhersteller Sun staatliche Stellen bei Neuanschaffungen hintergangen hat. mehr lesen 
Die IT Recruitment GmbH bietet Jobs und Stellen im IT, EDV und Informat ...
Profitieren Sie von unserem breiten Dienstleistungsspektrum: Personalis ...
FO-Cyberfactory AG
Gewerbestrasse 18
8132 Egg bei Zürich
Das Kabel führt von Virginia Beach nach Bilbao.
US-Technologie-Unternehmen machen gemeinsame Sache  Bangalore - Microsoft und Facebook bauen gemeinsam ein neues Transatlantik-Datenkabel. Das Projekt mit dem Namen «Marea» solle im August in Angriff genommen und im Oktober 2017 fertiggestellt werden, teilten die beiden US-Technologie-Unternehmen am Donnerstag mit. 
Der Durchbruch  Zürich/Bern - Nach zwei Monaten Verhandlungen ist ein Durchbruch gelungen: Die beiden ...
Ab kommenden Herbst gilt die Zusammenlegung der beiden Systeme.
Die Algorithmen sind so effektiv wie ein Münzwurf. (Symbolbild)
Enorme Fehlerquote nachgewiesen  Software, die bei der Einstufung von Kriminellen helfen und Wiederholungstaten ...  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Ihre Daten sind bei uns absolut sicher. "betrifft gleich hunderte US-Nutzer, von denen ungefragt sensible ... Do, 15.10.15 03:29
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Gefahr aus der anderen Galaxie Dem Nachrichtendienst des Bundes und der National Security Agency wird ... Mo, 24.08.15 15:22
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Sie schreiben doch nie etwas, Sie machen lediglich dumme Bermerkungen, wie wir wieder hier sehen. ... So, 23.08.15 18:49
  • jorian aus Dulliken 1752
    Alles Gute keineschaf! In einem Monat bis maximal zwei Monaten, werden wir viel zu schreiben ... Sa, 22.08.15 18:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Mit was sich unser Schäfchen so alles beschäftigt! Und was es darüber so alles ... Fr, 21.08.15 00:49
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Dass... ...die gelöschten Accounts weiterhin existieren, ist zwar eine ... Do, 20.08.15 14:23
  • jorian aus Dulliken 1752
    Ich bin nicht Charlie 2 Alle die jetzt sagen, die sind wegen der freien Meinungsäusserung ... Fr, 31.07.15 13:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Falls jemand glauben sollte, das sei eine Ausnahme in der Schweizer Bestechungs- und ... Mo, 02.03.15 01:00
Markierung: Mobile Data rekonstruiert Epidemien.
eGadgets Standort-Freigabe: Daten für Epidemie-Simulation Die mit einer Simulations-Software ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Swiss Precision IT
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.05.2016
data share Logo
25.05.2016
25.05.2016
DRIVING TEAM Logo
25.05.2016
25.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
 
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter möglich
St. Gallen 14°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Luzern 14°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Genf 12°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Lugano 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten