Wirtschaftsfaktor: 85 Prozent der In-App-Käufe entfallen auf Games
Spiele dominieren Windows Store
publiziert: Sonntag, 7. Feb 2016 / 22:23 Uhr
Games sind auch am PC ein Massenmarkt.
Games sind auch am PC ein Massenmarkt.

Redmond - Games haben im vierten Quartal 2015 fast ein Drittel aller Downloads im Windows Store ausgemacht und waren damit die mit Abstand beliebteste Kategorie.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das geht aus einer von Microsoft im «Building Apps»-Blog veröffentlichten Analyse hervor. Dieser zufolge waren Spiele in diesem Zeitraum auch für 85 Prozent aller In-App-Käufe verantwortlich, womit sie auch wirtschaftlich wirklich ins Gewicht fallen. Freilich ist der Games-Markt auch hart umkämpft. Will ein Entwickler möglichst viele Downloads mit einem Programm verzeichnen, stehen seine Chancen daher in der Kategorie «Navigation & Karten» am besten.

Massenmarkt mit guten Margen

Games sind ein Massenmarkt. Denn im Schlussquartal waren 32 Prozent aller Downloads aus dem Windows Store aus der Kategorie «Spiele». Das ist ein mehr als doppelt so hoher Anteil wie jener der nächstbeliebtesten Gruppe «Utilities und Tools». Schon der drittplatzierte Download-Typ «Fotos & Videos» kommt auf unter zehn Prozent. Entwickler haben mit Games also gute Chancen auf Einnahmen. Das liegt auch daran, dass knapp die Hälfte der Umsätze im Windows Store mit In-App-Käufen gemacht werden. Eben dieses Geschäftsmodell funktioniert bei Spielen blendend, auf die 85 Prozent dieser Umsätze entfallen.

Ein Nachteil von Games ist, dass es davon viele gibt, die um die Gunst kämpfen. Die grösste Chance auf viele Downloads für ein einzelnes Programm bestand im vierten Quartal daher bei Navigations- und Karten-Apps. Allerdings betont Microsoft, dass sich im Bereich Downloads pro App viel bewegt. Ein Quartal zuvor seien noch Produktivitäts-Tools die in dieser Hinsicht beliebtesten Programme gewesen. Diese hohe Dynamik hänge mit der zunehmenden Verbreitung von Windows 10 zusammen. Noch sei zwar Windows 8.x für mehr Downloads verantwortlich, doch Windows-10-Nutzer geben 4,5 Mal so viel Geld pro Gerät im Store aus.

Englisch und Spanisch im Vorteil

Rund ein Drittel aller bezahlten Transaktionen, ob nun kostenpflichtige Downloads oder In-App-Käufe, entfallen auf US-Kunden. Danach folgen Grossbritannien, Deutschland und Frankreich, wo insgesamt etwa 25 Prozent der Bezahl-Transaktionen getätigt werden. Ein Entwickler, der vor allem auf grosse Reichweite aus ist, punktet neben Englisch jedoch am ehesten mit Versionen in spanischer oder brasilianisch-portugiesischer Sprache. Auch Russisch und Hindi liegen bei den Download-Zahlen nach Sprache noch vor Französisch. Auf Rang sieben folgt Italienisch noch vor Deutsch und Mandarin. Türkisch rundet die Top 10 ab.

(bert/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese informatik.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Redmont - Microsoft macht ernst: Nach Ablauf des ersten Jahres wird es Windows 10 nicht mehr gratis geben. Zum Geburtstag ... mehr lesen
Weltweit laufe Windows 10 inzwischen auf 300 Millionen Geräten.
Blackburn - Eine kleine Zahl von Firmen dominiert den Markt wirklich erfolgreicher Apps für Apples iOS und Googles ... mehr lesen
Wenige Top-Firmen dominieren den Markt und scheffeln richtig Geld.
Die IT Recruitment GmbH bietet Jobs und Stellen im IT, EDV und Informat ...
Profitieren Sie von unserem breiten Dienstleistungsspektrum: Personalis ...
FO-Cyberfactory AG
Gewerbestrasse 18
8132 Egg bei Zürich
Das Kabel führt von Virginia Beach nach Bilbao.
US-Technologie-Unternehmen machen gemeinsame Sache  Bangalore - Microsoft und Facebook bauen gemeinsam ein neues Transatlantik-Datenkabel. Das Projekt mit dem Namen «Marea» solle im August in Angriff genommen und im Oktober 2017 fertiggestellt werden, teilten die beiden US-Technologie-Unternehmen am Donnerstag mit. 
Der Durchbruch  Zürich/Bern - Nach zwei Monaten Verhandlungen ist ein Durchbruch gelungen: Die beiden ...
Ab kommenden Herbst gilt die Zusammenlegung der beiden Systeme.
Die Algorithmen sind so effektiv wie ein Münzwurf. (Symbolbild)
Enorme Fehlerquote nachgewiesen  Software, die bei der Einstufung von Kriminellen helfen und Wiederholungstaten ...  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Ihre Daten sind bei uns absolut sicher. "betrifft gleich hunderte US-Nutzer, von denen ungefragt sensible ... Do, 15.10.15 03:29
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Gefahr aus der anderen Galaxie Dem Nachrichtendienst des Bundes und der National Security Agency wird ... Mo, 24.08.15 15:22
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Sie schreiben doch nie etwas, Sie machen lediglich dumme Bermerkungen, wie wir wieder hier sehen. ... So, 23.08.15 18:49
  • jorian aus Dulliken 1752
    Alles Gute keineschaf! In einem Monat bis maximal zwei Monaten, werden wir viel zu schreiben ... Sa, 22.08.15 18:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Mit was sich unser Schäfchen so alles beschäftigt! Und was es darüber so alles ... Fr, 21.08.15 00:49
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Dass... ...die gelöschten Accounts weiterhin existieren, ist zwar eine ... Do, 20.08.15 14:23
  • jorian aus Dulliken 1752
    Ich bin nicht Charlie 2 Alle die jetzt sagen, die sind wegen der freien Meinungsäusserung ... Fr, 31.07.15 13:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Falls jemand glauben sollte, das sei eine Ausnahme in der Schweizer Bestechungs- und ... Mo, 02.03.15 01:00
Markierung: Mobile Data rekonstruiert Epidemien.
eGadgets Standort-Freigabe: Daten für Epidemie-Simulation Die mit einer Simulations-Software ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Swiss Precision IT
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
26.05.2016
data share Logo
25.05.2016
25.05.2016
DRIVING TEAM Logo
25.05.2016
25.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
 
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Gewitter möglich
St. Gallen 14°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Luzern 14°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Genf 12°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Lugano 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten