Kunden-Vertrauen auf der Kippe
Microsofts Risiko mit Windows 8
publiziert: Mittwoch, 26. Sep 2012 / 09:12 Uhr
Mit Windows 8 hat Microsoft sein Betriebssystem für den Betrieb auf Tablets technologisch auf eine neue Basis aufgesetzt.
Mit Windows 8 hat Microsoft sein Betriebssystem für den Betrieb auf Tablets technologisch auf eine neue Basis aufgesetzt.

Microsoft beschreitet mit seinem neuen Betriebssystem Windows 8 nach Einschätzung der Marktforscher von Gartner einen sehr riskanten, aber notwendigen Weg.

Swiss Precision IT
14 Meldungen im Zusammenhang
Das Risiko müsse Microsoft eingehen, wenn das Unternehmen in einer Welt von modernen mobilen Geräten weiterhin eine relevante Rolle spielen wolle, sagte Gartner-Analyst Michael Silver. Das neue Windows 8 hat Microsoft für den 26. Oktober angekündigt.

«Als der Personal Computer als einziges Gerät für Nachrichten, Internet-Zugang, Spiele und produktive Werkzeuge das Computing dominierte, war Windows das Kraftzentrum für Microsoft», sagte Silver. «Inzwischen haben Smartphones und Tablets, von iPhone und iPad angeführt, die Art und Weise verändert, wie Menschen arbeiten, und den PC zu einem unter vielen Geräten gemacht.»

Analysten: Windows 8 startet neue Ära bei Microsoft

Mit Windows 8 hat das Unternehmen sein Betriebssystem komplett neu gestaltet und es für den Betrieb auf Tablets technologisch auf eine neue Basis aufgesetzt. Bei Windows 8 handle es sich deshalb nicht einfach um eine neue Version des Systems mit kleinen oder grösseren Änderungen, sagte Gartner-Analyst Steve Kleynhans. «Es ist der Start einer neuen Ära für Microsoft, der RT-Ära.» Der Namenszusatz RT zeichnet die Version von Windows 8 aus, die erstmals auch auf Tablets läuft, die nicht mit einem Intel-Prozessor betrieben werden.

Windows und Office sind für Microsoft traditionell die tragenden Säulen des Geschäfts. Radikale Veränderungen an den Produkten seien sehr riskant, da sie das Vertrauen grosser Kunden erschüttern könnten. Zudem sei die neue Oberfläche im Kachel-Design und zunächst fehlendem Start-Button auf der Startseite vermutlich eine der umstrittensten Entscheidungen Microsofts. Die berührungsempfindliche Oberfläche passe zwar gut auf neue Geräte wie Tablets, Convertibles oder Hybridgeräte, dürfte die Nutzer herkömmlicher Rechner jedoch vielfach irritieren.

Sollte Windows 8 auf Tablets erfolgreich sein, könnte das den Einsatz von Tablets auch in Unternehmen und Organisationen deutlich beflügeln. Allerdings seien viele grosse Kunden noch dabei, die Arbeitsplatzrechner von Windows XP auf Windows 7 umzustellen. «Organisationen werden sich entscheiden müssen, ob sie weiter mit Windows 7 arbeiten oder auf Windows 8 umsteigen», sagte Silver.

(Alexander Kuch/teltarif.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese informatik.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schon vor einiger Zeit hat Microsoft mitgeteilt, in welchen Versionen Windows 8 erscheinen wird. Neben einer speziellen Version für ... mehr lesen
Die Versionen von Windows 8 im Vergleich.
Windows 8: Das sind die Unterschiede zu Windows 7.
Heute ist es soweit: Windows 8 kommt in den Verkauf. Über die optischen Neuerungen und die Kachel-Oberfläche wurde schon viel ... mehr lesen
Zürich - Grosser Bahnhof für Windows 8 in Zürich: Zum Verkaufsstart seines Hoffnungsträgers will Microsoft den ... mehr lesen
Das neue Betriebssystem Windows 8 wird in Zürcher Hauptbahnhof vorgestellt.
Die zusätzliche Docking-Tastatur hat wieder USB-Port und Akku.
Das bereits auf der IFA präsentierte Asus Vivo Tab RT mit Windows RT und optionaler Docking-Tastatur erscheint auch in einer ... mehr lesen
Am Freitag erscheint neben Windows 8 auch Microsofts Antwort auf iPad und Co, das ARM-basierte Tablet Surface mit Windows ... mehr lesen
«Surface ist völlig anders als jedes Tablet, dass ich zuvor genutzt habe»
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Start von Windows 8 ist der Beginn einer neuen Ära für Microsoft. (Symbolbild)
Redmond - Wenige Tage vor dem Verkaufsstart des neuen Betriebssystems Windows 8 muss Hersteller Microsoft einen ... mehr lesen
In rund zwei Wochen startet Windows 8 und mittlerweile gibt es von vielen Herstellern konkrete Angaben zur ... mehr lesen
IdeaPad Yoga 13: über 1000 Dollar sind wohl zu viel.
Die Aussage von Paul Otellini wurde nicht direkt dementiert. (Archivbild)
Die Aussage von Intel-Chef Paul Otellini, Windows 8 komme in «nicht fertigem» Zustand auf den Markt, wird dem ... mehr lesen
eGadgets Bei Microsoft sind die Entwickler gerade mit den letzten Anpassungen des neuen Betriebssystems Windows 8 beschäftigt. Die neue ... mehr lesen
Microsoft steht mit dem Surface selber auch in den Startlöchern.
Redmond - Der neue Kachel-Startbildschirm von Windows 8 ist für User offenbar unvermeidlich. mehr lesen 
San Francisco - Die neuen Office-Anwendungen von Microsoft sollen wie auch die bereits angekündigte neue Version von ... mehr lesen
Microsoft-Chef Steve Ballmer präsentiert das neue Office.
Steven Ballmer hat den Tablet-Computer «Surface» in Los Angeles vorgestellt.
New York - Der Softwarekonzern Microsoft bringt einen eigenen Tablet-Computer auf den Markt. Dies gab das Unternehmen am Montag ... mehr lesen
Wenige Tage nach der Veröffentlichung der kostenlosen Windows 8 Release Preview wird gemunkelt, dass es sich dabei ... mehr lesen
Der Umstieg auf Windows 8 ist nicht für alle empfehlenswert!
Die IT Recruitment GmbH bietet Jobs und Stellen im IT, EDV und Informatik Bereich.
Umfassende Beratung und Betreuung in EDV Fragen für KMUs
NewServ AG
Haltenrebenstrasse 122
8408 Winterthur
Profitieren Sie von unserem breiten Dienstleistungsspektrum: Personalisierung, Internetauftritt und Web-to-Print
FO-Cyberfactory AG
Gewerbestrasse 18
8132 Egg bei Zürich
Dank eines neues Softwarepakets konnte das Star Wars-Universum vermessen werden.
Dank eines neues Softwarepakets konnte das ...
Softwarepaket macht's möglich  Lausanne - Forscher der ETH Lausanne haben mittels eines Softwarepakets das Star Wars-Universum quantifiziert. Die Studie dürfte sich als interessant für eine Reihe wissenschaftlicher Felder erweisen, die sich mit der Analyse «realer» Daten beschäftigen. 
Artikel-Bschiss  Bern - Mehrere Bundesbeamte haben in der Vergangenheit unliebsame Einträge des Nachschlagewerks Wikipedia umgeschrieben, gelöscht oder manipuliert. Mit Folgen: Schon mehrmals sperrten Administratoren der Internetenzyklopädie den Zugang für die gesamte Bundesverwaltung.  
Fast 200 Millionen Dollar  Mountain View - Google-Chef Sundar Pichai bekommt ein üppiges Aktiengeschenk: über ...  
Sundar Pichai kann sich über ein grosses Geschenk freuen.
INFORMATIK: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Ihre Daten sind bei uns absolut sicher. "betrifft gleich hunderte US-Nutzer, von denen ungefragt sensible ... Do, 15.10.15 03:29
  • LinusLuchs aus Basel 133
    Gefahr aus der anderen Galaxie Dem Nachrichtendienst des Bundes und der National Security Agency wird ... Mo, 24.08.15 15:22
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Sie schreiben doch nie etwas, Sie machen lediglich dumme Bermerkungen, wie wir wieder hier sehen. ... So, 23.08.15 18:49
  • jorian aus Dulliken 1737
    Alles Gute keineschaf! In einem Monat bis maximal zwei Monaten, werden wir viel zu schreiben ... Sa, 22.08.15 18:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Mit was sich unser Schäfchen so alles beschäftigt! Und was es darüber so alles ... Fr, 21.08.15 00:49
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Dass... ...die gelöschten Accounts weiterhin existieren, ist zwar eine ... Do, 20.08.15 14:23
  • jorian aus Dulliken 1737
    Ich bin nicht Charlie 2 Alle die jetzt sagen, die sind wegen der freien Meinungsäusserung ... Fr, 31.07.15 13:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Falls jemand glauben sollte, das sei eine Ausnahme in der Schweizer Bestechungs- und ... Mo, 02.03.15 01:00
Drohnen suchen selbständig auf Waldwegen nach Vermissten.
eGadgets Lernende Drohnen sollen Rettungskräfte unterstützen Zürich - Schweizer Forscher haben eine ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Swiss Precision IT
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
09.02.2016
09.02.2016
m MULTIWAVE Logo
08.02.2016
M MASTER CHRONOMETER Logo
08.02.2016
05.02.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
 
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -2°C -2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -2°C -1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 1°C bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 1°C 4°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 2°C 4°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 3°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 3°C 10°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten