Ressourcen im Wert von einer Mrd. Dollar
Microsoft spendet Cloud-Services für guten Zweck
publiziert: Freitag, 22. Jan 2016 / 11:37 Uhr / aktualisiert: Freitag, 22. Jan 2016 / 13:47 Uhr
Microsoft zeigt sich von seiner philanthropischen Seite.
Microsoft zeigt sich von seiner philanthropischen Seite.

Software-Riese Microsoft stellt seine Ressourcen im Bereich Cloud Computing künftig verstärkt auch für den guten Zweck zur Verfügung.

1 Meldung im Zusammenhang
Wie CEO Satya Nadella wissen lässt, sollen im Laufe der kommenden drei Jahre rund 70'000 Non-Profit-Organisationen (NPOs) und 900 universitäre Forschungsprojekte kostenlos die firmeneigenen Cloud-Services aus Redmond nutzen. Der reguläre Marktwert der auf diese Weise gespendeten Leistungen wird mit rund einer Mrd. Dollar angegeben.

Zugriff für 70'000 Einrichtungen

«Microsoft unterstützt Organisationen rund um den Globus, die eine gemeinnützige Mission verfolgen, mit einer Spende von Cloud-Services - einer Technologie, die unsere Generation am meisten verändern wird», so Nadella zum Start der neuen philanthropischen Initiative. «Damit werden dann über 70.000 Organisationen Zugriff auf eine Technologie haben, die ihnen dabei helfen wird, unsere grössten gesellschaftlichen Herausforderungen zu meistern und die letztendlich auch dazu beitragen kann, die Situation des Menschen zu verbessern und ein neues, gleichmässiges Wachstum voranzutreiben.»

«Cloud-Services können Daten auf eine Art und Weise Geheimnisse entlocken, die völlig neue Einblicke ermöglicht und zu Durchbrüchen führt», ergänzt Brad Smith, Chief Legal Officer bei Microsoft, in einem Blog-Posting. Das komme nicht nur der wissenschaftlichen und der technologischen Entwicklung zugute. «Dadurch lässt sich die gesamte Bandbreite an ökonomischen und sozialen Problemstellungen leichter angehen», meint der Experte.

Dreiteilige Initiative vorgesehen

Die neue Initiative besteht genau genommen aus drei einzelnen Teilbereichen: der Verfügbarmachung von Cloud-Ressourcen für NPOs, der Ausweitung des entsprechenden Zugangs für universitäre Forschungseinrichtungen und der Unterstützung beim Schliessen der letzten Lücken auf der weltweiten Internet-Landkarte.

In einem ersten Schritt will Microsoft etwa sein weltweit laufendes Wohltätigkeitsprogramm im Software-Bereich um Cloud-Dienste wie Azure oder der Enterprise Mobility Suite erweitern. Organisationen und Wissenschaftler haben dann die Möglichkeit, ihre Anwendungen direkt über Microsoft-Server laufen zu lassen. Gleichzeitig wird auch die Nutzung von Software wie beispielsweise Office 365 erleichtert und ausgebaut.

(arc/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Redmond - Microsoft ist im Wandel: Die Abhängigkeit vom PC-Markt soll sinken, Cloud-Dienste und eigene Geräte sollen ... mehr lesen
Die Microsoft-Aktie verlor nachbörslich zeitweise rund drei Prozent. (Symbolbild)
Die IT Recruitment GmbH bietet Jobs und Stellen im IT, EDV und Informati ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Zum passenden Video dank vitrivr.
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ein Verfahren entwickelt, das eine Suche in Bild- und Videodatenbanken mithilfe von Handskizzen ermöglicht. mehr lesen 
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple vor, WLAN-Patente verletzt zu haben. In einer Klage, in der auch der Chip-Hersteller Broadcom beschuldigt wird, soll der Streit nun vor Gericht ausgefochten werden. mehr lesen  
eGadgets Grosse Kulleraugen  Taipei - Der taiwanische Elektronik-Konzern Asus will mit einem sprechenden Roboter ins Geschäft mit dem vernetzten Zuhause einsteigen. Der kleine Roboter «Zenbo» hat ein rundes Gehäuse mit Rädern und einen Kopf mit einem Touchscreen-Bildschirm als «Gesicht». mehr lesen  
In 50 Minuten zur passenden Putzfrau  Der junge Mailänder Hochschulabgänger Gabriele Di Bella hat mit «Il mio Supereroe» («Mein ... mehr lesen
Die App sucht für den User nach der passenden Hilfskraft in der Umgebung. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 19
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Swiss Precision IT
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
29.08.2016
29.08.2016
29.08.2016
29.08.2016
26.08.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
 
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 16°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 15°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Bern 15°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter freundlich
Genf 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten