Microsoft rutscht in die roten Zahlen
publiziert: Donnerstag, 19. Jul 2012 / 23:21 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 19. Jul 2012 / 23:51 Uhr
Microsoft verbucht einen Quartalsverlust.
Microsoft verbucht einen Quartalsverlust.

New York - Microsoft hat erstmals seit seinem Börsengang im Jahr 1986 einen Quartalsverlust verbucht. Der weltgrösste Softwarekonzern bezifferte das Minus für das abgelaufene Vierteljahr am Donnerstag auf netto 492 Millionen Dollar oder sechs Cent je Aktie.

Profitieren Sie von unserem breiten Dienstleistungsspektrum: Personalisierung, Internetauftritt und Web-to-Print
Cyberfactory AG
Gewerbestrasse 18
8132 Egg bei Zürich
3 Meldungen im Zusammenhang
Im Vorjahreszeitraum hatte Microsoft noch einen Gewinn von 5,87 Milliarden Dollar oder 69 Cent je Anteilsschein verzeichnet. Wie der Google-Rivale nach US-Börsenschluss weiter mitteilte, stieg der Umsatz um vier Prozent auf 18 Milliarden Dollar - ein Rekordwert, wie Konzernchef Steve Ballmer nach US-Börsenschluss am Donnerstag betonte.

Microsoft bekommt damit die Quittung für den einst vielversprechenden Kauf des Online-Werbespezialisten aQuantive, der sich als unternehmerisches Fiasko entpuppt hat. Der Softwareriese musste die übernommene Firma völlig abschreiben und verbrannte damit mehr als sechs Milliarden Dollar.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese informatik.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Redmond - Der Microsoft-Verwaltungsrat ist mit der Leistung von Konzernchef Steve Ballmer nicht komplett zufrieden - und lässt ... mehr lesen
Microsoft-Chef Steve Ballmer kassiert weniger Bonus.
Das Minus im vierten Geschäftsquartal summierte sich auf 492 Millionen Dollar.
Ein gründlich daneben gegangener Internet-Zukauf beschert Microsoft den ersten ... mehr lesen
Bangalore - Der US-Softwarekonzern Microsoft muss auf sein Online-Werbeunternehmen aQuantive kräftig abschreiben. Die 6,2 ... mehr lesen
Erwartungen nicht erfüllt.
Halb so schlimm
Die können das locker wegstecken und bekanntlich lernt man aus Fehlern. Wer immer alles richtig macht oder das von sich behauptet, ist ohnehin suspekt.

Mit den in den Sand gesetzten 6 Milliarden stehen die Leute um Bill Gates mit diesem "kleinen" (ich weiss, das solche Unsummen nicht mit klein bezeichnet werden können) rund 500 Mio Dollars doch gar nicht so schlecht da.
Umfassende Beratung und Betreuung in EDV Fragen für KMUs
NewServ AG
Haltenrebenstrasse 122
8408 Winterthur
Profitieren Sie von unserem breiten Dienstleistungsspektrum: Personalisierung, Internetauftritt und Web-to-Print
Cyberfactory AG
Gewerbestrasse 18
8132 Egg bei Zürich
Die IT Recruitment GmbH bietet Jobs und Stellen im IT, EDV und Informatik Bereich.
Whatsapp scheint immer noch beliebt zu sein. (Symbolbild)
Whatsapp scheint immer noch beliebt zu sein. ...
Marke geknackt  Mountain View - Weltweit nutzen 500 Millionen Menschen regelmässig den Kurznachrichtendienst WhatsApp. 
Facebook ist dem Ziel schon ein Schritt näher gekommen. (symbolbild)
Facebook erhält grünes Licht für Kauf von WhatsApp Washington - Die US-Regulierer haben den milliardenschweren Kauf von WhatsApp durch Facebook freigegeben. Sie warnten ...
Erfolg der EPFL  Lausanne - Eine neue mobile App arrangiert für Leser literarische Werke um, indem sie die Kapitelreihenfolge umändert. Entwickelt wurde die Software als Teil einer Studienarbeit am Digital Humanities Laboratory der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne.  
Internetgefahren  Zürich - Der Versicherungskonzern Zurich warnt vor einer «Cyber-Sub-Crime-Krise»: Die zunehmende ...  
Der Zusammenbruch eines grossen Cloud-Anbieters könnte einen ähnlichen Schock auslösen wie die Lehman-Pleite.
Titel Forum Teaser
eGadgets Handy aus 5 Metern Entfernung kabellos laden Daejeon - Während bisherige kabellose ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Swiss Precision IT
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
16.04.2014
15.04.2014
B BERYL DJ Logo
15.04.2014
14.04.2014
14.04.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 6°C 14°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 9°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Bern 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 8°C 19°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 9°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 10°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten