Insieme-Leiter übernimmt Informatik der Steuerverwaltung
publiziert: Dienstag, 16. Okt 2012 / 14:25 Uhr
Politisch ist das Informatikdebakel um INSIEME noch nicht aufgearbeitet.
Politisch ist das Informatikdebakel um INSIEME noch nicht aufgearbeitet.

Bern - Die Steuerverwaltung hat nach dem Abbruch des Projekts Insieme einen neuen Chefinformatiker. Es handelt sich um Dirk Lindemann, der während dem vergangenen Jahr Insieme als Gesamtprojektleiter im Auftragsverhältnis geführt hatte.

Swiss Precision IT
7 Meldungen im Zusammenhang
Lindemann wird ab dem 1. Januar 2013 Informatikchef der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV), wie ein Sprecher am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda zu mehreren Medienberichten sagte. Es handelt sich um eine neue Funktion.

Mit der Schaffung der Stelle und der Neuaufstellung des IT-Bereichs zieht die ESTV auch Lehren aus Insieme. Indem Lindemann auch in der Geschäftsleitung Einsitz nimmt, will die ESTV der Informatik nach eigenen Angaben einen höheren Stellenwert einräumen. Lindemann wird zuständig sein, die alten Systeme weiterzuführen und er soll die Abteilung für die Bewältigung künftiger Projekte ausrichten.

Lindemann war auch in das gescheiterte Projekt Insieme involviert, jedoch erst ab Oktober 2011. Damals übernahm er im Auftragsverhältnis die Gesamtprojektleitung. Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf stoppte das 2006 begonnene Informatikprojekt Insieme im vergangenen September, weil sie eine Weiterführung als zu riskant beurteilte.

Im Auswahlprozess durchgesetzt

Lindemann habe während seiner Zeit als Gesamtprojektleiter bewiesen, dass er komplexe Projekte unter schwierigen Rahmenbedingungen führen könne, begründet die ESTV dessen Wahl. Die Stelle war intern wie extern ausgeschrieben worden und es wurden auch andere Bewerber geprüft.

Insieme war von Anfang an ein Problemkind. Der ursprüngliche Auftrag an den US-Konzern Unisys wurde zurückgezogen. Bei der Beschaffung kam es zu Unregelmässigkeiten, wie die Finanzdelegation der Eidgenössischen Räte feststellte. Es wurden beispielsweise Regeln zur Ausschreibung von Aufträgen umgangen.

Gegen den früheren Chef des Leistungsbezugs Informatik (LBO) wurde eine Strafuntersuchung wegen des Verdachts auf ungetreue Amtsführung eingeleitet. Er soll ihm nahestehende Unternehmen begünstigt haben. Die Querelen hatten auch dem damaligen ESTV-Chef Urs Ursprung im Juni 2012 den Job gekostet.

Politisch ist das Informatikdebakel noch nicht aufgearbeitet. Die Forderung nach einer Parlamentarischen Untersuchungskommission (PUK) steht im Raum; entschieden ist indes noch nichts. Am Dienstagnachmittag wollen sich die Geschäftsprüfungskommissionen zum Thema äussern.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese informatik.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Adrian Hug wird neuer Chef der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV). Der Bundesrat ernannte ihn zum ... mehr lesen
Adrian Hug ist seit 2007 Chef des Kantonalen Steueramtes in Zürich.
Bern - Eveline Widmer-Schlumpf zieht beim umstrittenen Informatikprojekt INSIEME der Eidgenössischen Steuerverwaltung ... mehr lesen 1
Eine Weiterführung des Projekts wird gemäss Bundesrätin Widmer-Schlumpf als zu risikobehaftet beurteilt. (Archivbild)
Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV in Bern
Bern - Rückschlag für das ... mehr lesen 2
Bern - Der freigestellte Direktor der Eidg. Steuerverwaltung, Urs Ursprung, tritt per Ende Juli von seinem Amt zurück. Der ... mehr lesen
Steuerverwaltungsdirektor Urs Ursprung tritt zurück.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bern - Nach der Freistellung des Leiters Beschaffungen der Eidg. Steuerverwaltung vom Donnerstag hat die Sonntagspresse weitere Informationen über Unregelmässigkeiten zum Informatikprojekt INSIEME publik gemacht. So wurden die WTO-Regeln auch bei der Stellenausschreibung des Gesamtprojektleiters umgangen. mehr lesen  2
Bern - Nach Direktor Urs Ursprung ist am (gestrigen) Donnerstag auch der Chef des Leistungsbezugs Informatik (LBO) der Eidg. Steuerverwaltung (ESTV) freigestellt worden. Gegen ihn führt die Bundesanwaltschaft im Zusammenhang mit dem Informatikprojekt INSIEME eine Strafuntersuchung. mehr lesen 
Beförderung statt Rauswurf!
"Lindemann habe während seiner Zeit als Gesamtprojektleiter bewiesen, dass er komplexe Projekte unter schwierigen Rahmenbedingungen führen könne, begründet die ESTV dessen Wahl." Hat man in Bundesbern schon vergessen, dass Insieme gescheitert ist und uns Steuerzahler min. 100 Mio CHF kostet. Im EFD / der ESTV scheint man von allen guten Geistern verlassen worden zu sein. Nun wird ein weiteres Mal der Bock zum Gärtner gemacht statt ihn zu schlachten.
Die IT Recruitment GmbH bietet Jobs und Stellen im IT, EDV und Informatik Bereich.
Profitieren Sie von unserem breiten Dienstleistungsspektrum: Personalisierung, Internetauftritt und Web-to-Print
FO-Cyberfactory AG
Gewerbestrasse 18
8132 Egg bei Zürich
Das neue Logo der Smartphones von Microsoft.
Das neue Logo der Smartphones von Microsoft.
Konzentration auf Lumia  Der Name Nokia verschwindet von der Handy- und Smartphone-Bildfläche. Microsoft setzt in Zukunft bei der Benennung seiner mobilen Geräte und Dienste auf Lumia. 
28 Prozent provozieren und beleidigen  London/Vösendorf - Mehr als ein Viertel (28 Prozent) der amerikanischen Internetnutzer war bereits einmal im Netz als Troll unterwegs, hat also absichtlich provokante oder beleidigende Beiträge veröffentlicht.  
Koffer packen, Wifi aktivieren  Paris/St. Andrä-Wördern - 70 Prozent der Reisenden in der asiatisch-pazifischen Region ...
Eindrücke der Ferien werden zur Nebensache - solange das Handy dabei ist. (Symbolbild)
Computerzubehör  Newark/Lausanne - Der Computerzubehör-Hersteller Logitech hat seinen Nettogewinn im zweiten Quartal stark gesteigert. Unter dem Strich blieben 36 Millionen Dollar (34,2 Millionen Franken) bei marginal gesunkenem Umsatz, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.  
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Port Arthur 3177
    Dä Näbi wieder mal auf den Punkt gebracht. Mi, 09.07.14 01:37
  • Believer aus Grenchen 53
    PACE-Face-Book alias STASI-DB für Dummys Facebook erkennt Songs und ... Nichts Neues - das konnten die ... Sa, 24.05.14 11:22
  • Heidi aus Oberburg 1011
    habe geklickt und geklickt und geklickt, sogar geliked, aber keinschaf will offenbar ... Do, 22.05.14 23:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Sie haben eine ungelesene(n) Nachrichten(en) User keinschaf hat Ihren Beitrag mit "gefällt-mir" markiert. Wenn ... Do, 22.05.14 22:27
  • Heidi aus Oberburg 1011
    ohne mich Habe vor einer Stunde meine Balkonpflanzen gegossen, und jetzt regnet ... Do, 22.05.14 21:27
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Naja.. Wenn ich das so lese, fällt mir einiges zu sagen dazu ein. Ich beisse ... Sa, 17.05.14 03:32
  • Believer aus Grenchen 53
    Google-Diktatur & Geschichtsschreibung Zitat R.S.: "Wer 16 Jahre nach einem Vergehen dank der Google-Suche ... Do, 15.05.14 20:32
  • Believer aus Grenchen 53
    NSA - TAO Gefährliche Spezialtruppe der NSA ist auch in Darmstadt ... Di, 29.04.14 18:37
Neuenburg hat als erster Bahnhof eine LED-Anzeigetafel.
eGadgets Erste LED-Anzeigetafel am Bahnhof Neuenburg Neuenburg - Am Bahnhof Neuenburg werden die ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Swiss Precision IT
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
22.10.2014
ethimedix Logo
21.10.2014
TV Land & Lüt Logo
21.10.2014
EINFACH KUHL Logo
21.10.2014
20.10.2014
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 2°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel -0°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 2°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 7°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 11°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten