Geschäftsführer beklagen lahme IT
publiziert: Samstag, 30. Jun 2012 / 21:07 Uhr
Impulse für mobile Applikationen kommen selten aus den IT-Abteilungen.
Impulse für mobile Applikationen kommen selten aus den IT-Abteilungen.

Berlin - IT-Abteilungen bekommen eine immer wichtigere Rolle, wenn es um massgeschneiderte Angebote für Mobilgeräte der Kunden geht.

Umfassende Beratung und Betreuung in EDV Fragen für KMUs
NewServ AG
Haltenrebenstrasse 122
8408 Winterthur
Sie haben das Potenzial, Träger der Innovation zu sein, indem sie etwa Punktgenauigkeit durch enorme Datenanalyse ermöglichen. Das genaue Gegenteil belegt allerdings eine aktuelle Forrester-Umfrage unter über 7.000 Business- und IT-Führungskräften in den USA und Europa. Die IT bekommt beim Mobile Business die Note «Ungenügend» - sie ist zu langsam.

Zwischen IT und Geschäftsführern liegt ein tiefer Graben, der auf unterschiedlicher Zielsetzung beruht, ortet Michael Kallus. Die Chief Information Officers (CIOs) pochen bei IT meist auf Kostenreduktion und auf deren Betrieb im Unternehmen. Ohne Steigerung des Innovations-IQs werden sie jedoch neue und separate Business-Gruppen entstehen sehen, die Technologie im Unternehmen vorantreiben. Dieser Prozess könnte laut Forrester der IT zunehmend das Heft aus der Hand nehmen.

Pflege der Saurier

Bestätigung kommt von Ralf Rottmann vom Kölner App-Spezialisten Grandcentrix. «Die IT ist so langsam auf dem Weg ins Grab. Impulse für mobile Applikationen kommen selten aus den IT-Abteilungen. Da dominieren eher Marketing, Vertrieb und Sales.»

Wer Dinosaurier am Leben erhalten müsse, könne sich nicht um mobile, Social Media und lokale Kundenservice-Lösungen kümmern, kritisiert Harald Henn, Geschäftsführer von Marketing Resultant. «So unzufrieden die Manager mit ihrer IT auch sind, wird der Löwenanteil der meisten IT-Budgets und Ressourcen dennoch darauf verwandt, bestehende Systeme am Leben zu erhalten.» Die Komplexität veralteter IT-Landschaften lasse kaum Raum für neue Technologien, zudem überholten Kunden und Märkte mit ihren Anforderungen viele Unternehmen bei der IT.

Neuer Job für CIOs

«Die IT-Abteilung, die CIOs und alle Verantwortungsträger müssen sich stärker als Enabler für neue Business-Modelle sehen. Bei dieser Überlegung tritt der Kern der Innovation in den Vordergrund. Innovative CIOs sind Möglichmacher für neues Geschäft und geben sich nicht damit zufrieden, die IT nur auf Kosteneffizienz zu trimmen», fasst Harvey Nash-Geschäftsführer Udo Nadolski die Studie im Gespräch zusammen.

So werde die Nachfrage am Markt derzeit hauptsächlich durch Applikationen für das mobile Internet und für Tablet-Software geprägt. «Dabei wird der akute Mangel an digitaler Kompetenz immer problematischer», betont IT-Experte Nadolski. CIOs könnten eigentlich Kapital aus ihrem technologischen Verständnis schlagen und zu Change Agents mutieren - als «Chief Mobility Officer», die die aufkeimenden Mobile- und Tablet-Aktivität durch Kunden und Mitarbeiter koordinieren und erleichtern.

Kundenservice per App

«Um schlechten Kundenservice aus der Welt zu schaffen, benötigen Unternehmen eine umfassende, unternehmensübergreifende Strategie, die sowohl Mobile als auch Social Media einbezieht», fordert Andreas Lendner vom Software-Unternehmen Genesys. So sei es heute schon möglich, den Kundenservice über mobile Apps auf das Smartphone zu bringen. Da diese Strategie Unternehmen tatsächlich voranbringe und integriere, geschehe ihre Reihung hinter Social Media zu Unrecht.

 

 

(fest/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Die IT Recruitment GmbH bietet Jobs und Stellen im IT, EDV und Informatik Bereich.
Umfassende Beratung und Betreuung in EDV Fragen für KMUs
NewServ AG
Haltenrebenstrasse 122
8408 Winterthur
Profitieren Sie von unserem breiten Dienstleistungsspektrum: Personalisierung, Internetauftritt und Web-to-Print
FO-Cyberfactory AG
Gewerbestrasse 18
8132 Egg bei Zürich
Das so genannte Phishing ist für die Kriminellen lukrativ. (Symbolbild)
Das so genannte Phishing ist für die ...
Internetkriminalität  Bern - Die Internetkriminalität in der Schweiz ist weiter auf dem Vormarsch. Bei der Meldestelle des Bundes haben sich im vergangenen Jahr über zehntausend Personen gemeldet, die illegalen Tätigkeiten auf die Schliche gekommen sind - ein Rekord. 
Die Frage ist nicht mehr ob, sondern wann man zum Opfer wird.
Vor Internetkriminalität ist mit heutigen Methoden niemand sicher Bern - Die Methoden der Cyberkriminellen sind in den vergangenen fünf Jahren immer professioneller ...
Das neue HTC One M9 ist ab dem 30.März erhältlich  Nächste Woche wird das neue HTC-Flagship in der Schweiz auf den Markt kommen, das HTC One M9, das die erfolgreiche Unibody-Design-Philosophie seiner beiden Vorgänger fortsetzen und diese mit einigen Verfeinerung noch toppen will.  
IT-Branche  Bangalore - Die neue Finanzchefin des US-Internetkonzerns Google erhält einen millionenschweren ...  
Die Finanzchefin erhält einen fetten Antrittsbonus.
INFORMATIK: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1257
    Falls jemand glauben sollte, das sei eine Ausnahme in der Schweizer Bestechungs- und ... Mo, 02.03.15 01:00
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2887
    Die... Kims führen das Land als eine Art familiengeführtes Unternehmen bzw. ... Sa, 03.01.15 11:59
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2887
    Die... Zirkustruppe aus Pjöngjang auf Abschiedstournee für 2014. Wie die ... So, 28.12.14 22:17
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2887
    Man... könnte glauben das alles gehört zum Film und die Welt ist "Live" dabei. ... Mi, 24.12.14 13:48
  • jorian aus Dulliken 1572
    Wo Problem wo? Ob ich von russischen Hackern oder vom Staat ausspioniert werde ist ... Mi, 06.08.14 06:19
  • kubra aus Berlin 3226
    Dä Näbi wieder mal auf den Punkt gebracht. Mi, 09.07.14 01:37
  • Believer aus Grenchen 53
    PACE-Face-Book alias STASI-DB für Dummys Facebook erkennt Songs und ... Nichts Neues - das konnten die ... Sa, 24.05.14 11:22
  • Heidi aus Burgdorf 1012
    habe geklickt und geklickt und geklickt, sogar geliked, aber keinschaf will offenbar ... Do, 22.05.14 23:32
Das HTC One M9 toppt seine beiden Vorgänger - mehr Pixel, mehr Speicher, mehr Power.
eGadgets One more One Nächste Woche wird das neue HTC-Flagship in der Schweiz auf den Markt kommen, ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Swiss Precision IT
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
SO SUCCDINA Logo
26.03.2015
26.03.2015
25.03.2015
beautiful motors Logo
25.03.2015
SIMPLY human Logo
24.03.2015
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -1°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel -1°C 9°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
St.Gallen 1°C 10°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern -0°C 13°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 1°C 13°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 1°C 14°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Lugano 7°C 18°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten