Windows Phone 7 meldet 60'000 Apps
Entwickler mögen Android ... mehr als iOS
publiziert: Dienstag, 24. Jan 2012 / 12:25 Uhr
Das Engagement der App-Entwickler ist mittlerweile entscheidend für ein mobiles Betriebssystem.
Das Engagement der App-Entwickler ist mittlerweile entscheidend für ein mobiles Betriebssystem.

Es bahnt sich ein Wachwechsel an der Spitze der mobilen Plattformen an. Nach dem das Google-Betriebssystem Android seit vor einiger Zeit die Marktführerschaft bei den Geräte-Verkaufszahlen für sich beansprucht, löst es nun Apples iOS auch in der Gunst der Entwickler als beliebteste Plattform für Apps ab.

13 Meldungen im Zusammenhang
Wie die Analysten des britischen Unternehmens Ovum herausgefunden haben, wird sich das Verhältnis im Laufe der nächsten zwölf Monate umkehren und Android zur beliebtesten Plattform für App-Entwickler werden. Diese zeigen sich allerdings ohnehin flexibel und arbeiten bereits jetzt meist auf beiden Systemen parallel.

Das Engagement der App-Entwickler ist mittlerweile entscheidend für ein mobiles Betriebssystem. «Der Erfolg einer Smartphone-Plattform ist nicht nur von der Nachfrage der Endkunden und der Unterstützung der Provider und Geräte-Hersteller abhängig, sondern auch von einer gesunden Umgebung und eigenständigen App-Entwicklern und deren Software. Deshalb ist es für alle Beteiligten wichtig, die Entscheidungen der Entwickler zu verstehen und deren Auswirkungen zu beachten», so Adam Leach, der Autor der Studie.

Windows Phone 7 holt langsam auf

In Sachen Apps gibt es allerdings auch von der Konkurrenz von iOS und Android ermutigendes zu berichten. So hat das Microsoft-Betriebssystem Windows Phone 7 mittlerweile eine stattliche Entwickler-Gemeinde um sich geschart, was sich auch in den Zahlen widerspiegelt. Wie All About Windows Phone ermittelt hat, gibt es nun bereits 60'000 Apps für Windows Phone 7. Der letzte Meilenstein von 50'000 Apps war erst vor rund einem Monat erreicht worden. Derzeit finden rund 3000 Anwendungen pro Woche den Weg in den Marketplace von Windows Phone 7. Damit ist Microsoft, was die reine Quantität angeht, natürlich noch immer weit hinter iOS und Android zurück, hat aber bei der Auswahl und Qualität deutlich aufgeholt und sich immer mehr als drittgrösste aktuelle Smartphone-Plattform etabliert - zumindest bei den Apps, denn die Verkaufszahlen lassen noch immer stark zu wünschen übrig. Auch Ovum nahm in der aktuellen Entwickler-Umfrage ein gestiegenes Interesse an Windows Phone 7, aber auch am Blackberry-OS von RIM wahr.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese informatik.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ausserdem zehn Prozent Anteil für Jelly-Bean-Software. mehr lesen
800'000 Apps für Android.
Langfristiges Denken bei der App-Entwicklung fördert den Erfolg.
Laut einer aktuellen Studie geben 70 Prozent aller Nutzer von mobilen Geräten ... mehr lesen
Die Mehrheit der App-Entwickler kann laut einer Umfrage nicht von der eigenen Entwicklungsarbeit leben. Die ... mehr lesen
Studie: Kaum ein App-Entwickler kann von seiner Arbeit leben.
Windows Phone Marketplace
Microsoft holt im Wettrennen um die ... mehr lesen
New York - Apples App Store für iPhone und iPad hat am Samstag die Marke von 25 Milliarden heruntergeladenen ... mehr lesen
Demjenigen, der die 25milliardste App heruntergeladen hat, winkt ein iTunes-Gutschein im Wert von 10'000 Dollar.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Neues Leben für das Playbook.
Der neue Chef von Research in Motion (RIM), Thorsten Heins, will der ... mehr lesen
Cupertino - Apple ist so erfolgreich wie noch nie: Eine rekordhohe Nachfrage nach den neuen iPhone-Handys und den ... mehr lesen
Apple übertraf die Erwartungen der Analysten bei weitem.
New York/London - Zum ersten Mal in einer einzigen Woche wurden mehr als eine Mrd. Apps heruntergeladen. Das besagt eine Studie des Meinungsforschungsinstituts Flury. mehr lesen
Android-User übertrafen die IPhone-User mit dem herunterladen der Facebook-App.
Mit den entsprechenden Apps mutieren Smartphones zum «Schweizer Messer». mehr lesen 
Erst Ende August hatte Google einen komplett überarbeiteten Android Market vorgestellt. Mit komplett neuem Layout und neuer Struktur sollte er die Suche in den Programmen für Android-Handys einfacher und attraktiver machen. mehr lesen 
Ovi Maps von Nokia.
London - Nokia wird Windows Phone 7 in Zukunft nicht nur selbst nutzen, sondern ... mehr lesen
Seit dem Start von Windows Phone 7 im Herbst vergangenen Jahres kämpft Microsoft darum, die Verbreitung und Akzeptanz des ... mehr lesen
Microsoft humpelt mit Windows Phone 7 noch der Konkurrenz hinterher.
Betriebssystem alleine nützt nichts
Da kann es noch so gut sein oder gar das Beste.

Android muss aufpassen nicht auf zu vielen verschiedenen Handytypen verbreitet zu werden.

In erster Linie kauft der Konsument gerne eine bekannte Marke mit gutem Image.
Samsung z.B. oder eben Apple.

Das Paradebeispiel wie man es nicht macht ist ja Microsoft und Nokia.
Nokia wurde erst genommen, als das Verliererimage schon zu sehr anhaftete (so wie jetzt z.B. auch bei RIM=Blackberry).
Ausserdem haftet Windows kein gutes Image an.

In ein paar Jahren (oder schneller) werden wir ein Duopol haben, weltweit.
Android (wahrscheinlich auf Samsung) und Apple.
Alle anderen dürfen dann noch die Brotkrumen auflesen.

Pepsi/Coca-Cola lässt grüssen :)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Zum passenden Video dank vitrivr.
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ein Verfahren entwickelt, das eine Suche in Bild- und Videodatenbanken mithilfe von Handskizzen ermöglicht. mehr lesen 
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen ... mehr lesen
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
eGadgets Grosse Kulleraugen  Taipei - Der taiwanische Elektronik-Konzern Asus will mit einem sprechenden Roboter ins Geschäft mit dem vernetzten Zuhause einsteigen. Der kleine Roboter «Zenbo» hat ein rundes Gehäuse mit Rädern und einen Kopf mit einem Touchscreen-Bildschirm als «Gesicht». mehr lesen  
Die App sucht für den User nach der passenden Hilfskraft in der Umgebung. (Symbolbild)
In 50 Minuten zur passenden Putzfrau  Der junge Mailänder Hochschulabgänger Gabriele Di Bella hat mit «Il mio Supereroe» («Mein ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2823
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Nur ein ziemlicher Trottel kann annehmen, dass es etwas mit Zivilcourage zu hat, wenn er an einer ... Fr, 17.06.16 12:02
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Meine Anwälte sagen: "Aus einem Esel wird wird in tausend Jahren kein Golfisch, ... Di, 14.06.16 20:10
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 19
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
SCHNITZELhouse Logo
23.09.2016
DXC I.C. AG Logo
23.09.2016
Fédération Internationale de Football Association (FIFA) Logo
23.09.2016
Fédération Internationale de Football Association (FIFA) Logo
23.09.2016
Fédération Internationale de Football Association (FIFA) Logo
23.09.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
 
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Basel 13°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
St. Gallen 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen recht sonnig
Bern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Nebel
Luzern 14°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Regen Nebel
Genf 11°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 9°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten