Kompakter Computer mit Wikipedia und Bildungs-Software ausgestattet
«Endless Mini»: Billig-PC für Entwicklungsländer
publiziert: Montag, 11. Jan 2016 / 22:59 Uhr / aktualisiert: Montag, 11. Jan 2016 / 23:15 Uhr
Der Endless Mini-PC.
Der Endless Mini-PC.

Las Vegas/Mülheim a.d. Ruhr - Das kalifornische Start-up Endless hat einen handflächengrossen Computer für den Einsatz in Entwicklungsländern entwickelt.

7 Meldungen im Zusammenhang
Der kugelförmige Mini-PC ist für einen Preis von 79 Dollar erhältlich. Vorgestellt wurde das Device kürzlich auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Der handliche PC verfügt beispielsweise über die Online-Enzyklopädie Wikipedia.

TV wird zum Display

«Der 'Endless Mini' ist nicht nur designtechnisch ein interessantes Produkt. Das Konzept, einen sehr günstigen, aber trotzdem ausreichend performanten 'Ready-to-use'-PC ohne Internet-Zwang, aber mit hunderten vorinstallierten Bildungs- und Nachschlage-Apps zu kreieren, ist gerade für Länder ohne zuverlässigen Internet-Zugang ein guter und innovativer Weg, um an solche Informationen zu gelangen sowie sie der Bevölkerung näherzubringen», sagt Maik Dahles von useful-IT.

Der Preis von 79 Dollar für das Basis-Modell, ohne WiFi, Bluetooth und Peripherie, macht das kompakte Gerät laut dem Experten für viele erschwinglich. «Anders als beim - leider sehr teuer gewordenen - OLPC-Projekt muss allerdings ein Monitor/Fernseher sowie Tastatur und Maus vorhanden sein», resümiert der Branchenkenner auf Nachfrage.

«Die Idee dahinter ist, dieses Device sowohl mit unbegrenztem Internetzugang, mit limitiertem als auch ohne Internet funktionsfähig zu machen», erklärt Matt Dalio, Chief Executive bei Endless. Neben der Online-Enzyklopädie bietet das Gadget Kurse der gemeinnützigen Organisation für Bildung, Khan Academy. Der Mini-Computer, der nur eine zusätzliche Tastatur benötigt, kann mit jedem beliebigen Fernseher verbunden werden, der als Display agiert.

OLPC-Projekt als Vorbild

Laut Dalio ist das Device als Antwort auf das «One Laptop Per Child»-Projekt (OLPC) entstanden, das bereits vor zehn Jahren von Nicholas Negroponte injiziert worden ist. Dieser war als Berater für Endless tätig. Ursprünglich lag da Ziel von OLPC darin, einen Computer für einen Preis von 100 Dollar für Kinder in Entwicklungsländern zu entwickeln. Der Preis erreichte letztlich jedoch das Doppelte des geplanten Betrags.

«Die Barrieren bestehen aufgrund von Kosten und Konnektivität», erklärt Dalio. Das Kostenproblem sei hiermit erledigt. Doch auch dem Problem einer fehlenden Internetverbindung nimmt sich das Start-up an. Die Mini-Computer verfügen über riesige Mengen an Informationen, die automatisch upgedated werden, sobald das Gerät online geht. Zusätzlich zum Standardmodell gibt es ein leistungsstärkeres für 189 Dollar. Als Betriebssystem dient die Open-Source-Software Linux.

(fest/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese informatik.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Dublin/Wien - Mit dem Beginn des nächsten Schuljahres im Herbst werden 5000 Kinder an der St Joseph's School in Rush, ... mehr lesen
Software-Entwickler Wriggle rückt das mobile Lernen in den Fokus.
100'000 Dollar sind nötig, um das Projekt zu starten.
New York/Wien - «Library for All» ist ein Kickstarter-Projekt, das E-Books in ... mehr lesen
Die Menschen in den ärmsten Ländern der Welt werden derzeit massiv mit Mobilfunk und Internetanschlüssen versorgt. Das teilte die Internationale Fernmeldeunion (ITU) ... mehr lesen
Mädchen in Kenema, Sierra Leone, mit Laptops der Initiative «One Laptop per Child».
Die Kampagne ist revolutionär für ein Land, in dem die digitale Bildungskluft bisher sehr gross war.
Montevideo - Als weltweit erstes Land wird Uruguay bis zum Monatsende jedem Grundschulkind einen staatlich ... mehr lesen
eGadgets Cambridge/Wien - Das IT-Entwicklungshilfeprojekt One Laptop per Child (OLPC) sieht sich mit den ... mehr lesen
Die neue Touchscreen-Bedienung des Laptops.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der XO-1-Laptop soll Kindern in der dritten den Zugang ermöglichen.
eGadgets Der sogenannte «100-Dollar-Laptop» der Initiative One Laptop per Child (OLPC) kann ab sofort auch von normalen ... mehr lesen
Niue - Als erstes Land der Welt hat der winzige südpazifische Inselstaat Niue alle seine Kinder mit Laptops versorgt. Jeder Schüler ... mehr lesen
Jeder Schüler habe im Rahmen der Initiative One laptop per child (OLPC - «Ein Laptop für jedes Kind») einen Computer bekommen.
Die IT Recruitment GmbH bietet Jobs und Stellen im IT, EDV und Informat ...
Profitieren Sie von unserem breiten Dienstleistungsspektrum: Personalis ...
FO-Cyberfactory AG
Gewerbestrasse 18
8132 Egg bei Zürich
In Lausanne und Zürich funktionierten zeitweise die Bankomaten nicht mehr.
In Lausanne und Zürich funktionierten zeitweise die ...
Ab Mittag ging nichts mehr  Lausanne - Bei zahlreichen Geschäftskunden der Swisscom ist am Dienstagmittag die Internetverbindung ausgefallen. Die Lage beruhigte sich am Abend. Die Ursache blieb vorerst unklar. 
eGadgets «Dritte Hand»  Forscher des MIT Media Lab haben eine Roboter-Hand entwickelt, die bei Tätigkeiten des Alltags als dritte Hand dient.  
Link ist zurück!
Nintendo an der E3  Nintendo setzt in diesem Jahr an der E3 alles auf eine Karte und bringt exklusiv nur das ...  
Beim Internet der Dinge  Zürich - Schweizer Firmen unterschätzen die Cyberrisiken beim Internet der Dinge. In einer KPMG-Studie gaben über die Hälfte der ...
Vernetzte Technologielandschaften bieten deutlich mehr Angriffsflächen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Ihre Daten sind bei uns absolut sicher. "betrifft gleich hunderte US-Nutzer, von denen ungefragt sensible ... Do, 15.10.15 03:29
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Gefahr aus der anderen Galaxie Dem Nachrichtendienst des Bundes und der National Security Agency wird ... Mo, 24.08.15 15:22
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Sie schreiben doch nie etwas, Sie machen lediglich dumme Bermerkungen, wie wir wieder hier sehen. ... So, 23.08.15 18:49
  • jorian aus Dulliken 1752
    Alles Gute keineschaf! In einem Monat bis maximal zwei Monaten, werden wir viel zu schreiben ... Sa, 22.08.15 18:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Mit was sich unser Schäfchen so alles beschäftigt! Und was es darüber so alles ... Fr, 21.08.15 00:49
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Dass... ...die gelöschten Accounts weiterhin existieren, ist zwar eine ... Do, 20.08.15 14:23
  • jorian aus Dulliken 1752
    Ich bin nicht Charlie 2 Alle die jetzt sagen, die sind wegen der freien Meinungsäusserung ... Fr, 31.07.15 13:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1760
    Falls jemand glauben sollte, das sei eine Ausnahme in der Schweizer Bestechungs- und ... Mo, 02.03.15 01:00
eGadgets Eigene Akku-Power im Notfall teilen Mithilfe von «PowerShake» lässt sich die Batterieladung ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Swiss Precision IT
 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
FIBA EUROBASKET Logo
23.05.2016
Velinor AG Logo
23.05.2016
23.05.2016
23.05.2016
Neu Logo
Neu
22.05.2016
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
 
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten