Microsoft präsentiert Windows 8
«Die grössten Änderungen seit Windows 95»
publiziert: Donnerstag, 2. Jun 2011 / 17:06 Uhr
Der neue Startbildschirm der Windows 8 Beta-Version.
Der neue Startbildschirm der Windows 8 Beta-Version.

Microsoft will die Negativ-Schlagzeilen der vergangenen Monate hinter sich lassen und mit einem runderneuerten Betriebssystem die Öffentlichkeit begeistern. Auf der Technologie-Konferenz D9 stellte der Softwarekonzern eine frühe Testversion von Windows 8 vor, das auf Tablet Computern und auch auf herkömmlichen PCs laufen wird. «Mit diesem System unternehmen wir die grössten Änderungen seit Windows 95», sagte Windows-Manager Steven Sinofsky.

5 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

«Building Windows 8 - #1»
Microsoft führt durch die Vorab-Version von Windows 8.
youtube.com

Die Optik der neuen Startseite von Windows 8 erinnert stark an den «Metro»-Look von Windows Phone 7, des Microsoft-Systems für Smartphones. Microsoft verzichtet hier auf den gewohnten Start-Knopf links unten für den Aufruf des Programm-Menüs, der mit Windows 95 eingeführt wurde. Ausserdem fehlt am unteren Bildschirmrand die sogenannte Taskleiste, in der sonst die Symbole der geöffneten Programme und Dokumente zu sehen sind.

Programme für die neue Oberfläche werden mit Web-Technologien (HTML und JavaScript) geschrieben. Dazu gehören auch die von Windows Phone 7 bekannten «Live-Kacheln», die Inhalte aus dem Web wie Wetter-Informationen oder Status-Meldungen von lokal installierten Programmen ständig aktualisiert darstellen.

Das neue Windows kann nun ohne Verrenkungen mit Fingergesten auf einem berührungssensitiven Bildschirm bedient werden, aber auch ganz traditionell mit Maus und Tastatur. Die aus den vorherigen Windows-Versionen Vista und Windows 7 bekannte «Aero»-Oberfläche ist aber nicht komplett verschwunden. So erscheinen beispielsweise beim Start eines Office-Programms von Microsoft der Start-Button und die übliche Taskleiste.

Windows 8 wird kein aufgepepptes Windows 7

Handelt es sich bei Windows 8 also nur um einen Zuckerguss, der über das alte System gegossen wurde? Microsoft-Managerin Julie Larson-Green wies auf der Konferenz entsprechende Vermutungen entschieden zurück. Bei Windows 8 gehe es nicht um eine zusätzliche Schicht («Layer»), die auf das alte Windows gelegt worden sei, sondern um ein vollständiges Betriebssystem. Wie sehr das alte Windows unter der neuen Oberfläche durchschimmern wird, kann man aber zu diesem frühen Zeitpunkt nur schwer beurteilen.

Ein radikaler Wechsel findet jedenfalls «unter der Haube» von Windows statt. Das neue System unterstützt nämlich nicht nur die traditionelle Chip-Familie x86 von Intel und AMD, sondern auch die ARM-Architektur, die in Tablet Computern wie dem iPad oder dem Motorola Xoom zu finden ist. Zuletzt waren die Tablets so populär, dass die Verkäufe gewöhnlicher PCs gesunken sind.

Windows 8 erst im Herbst 2012?

Schwammig blieben die Microsoft-Vertreter bei der Frage, wann der Nachfolger von Windows 7 auf den Markt kommen wird. Windows-Manager Sinofsky liess sich immerhin entlocken, dass in diesem Herbst noch nicht mit Windows 8 zu rechnen sei. Vermutlich werden die Kunden aber noch sehr viel mehr Geduld aufbringen müssen. Microsoft stellt üblicherweise alle zwei bis drei Jahre eine neue Windows-Version vor. Die jüngste Variante, Windows 7, wurde im Oktober 2009 auf den Markt gebracht. Danach könnte es bis Herbst 2012 dauern, bis Windows 8 dann endlich erscheint.

Bei Microsoft arbeiten nach Angaben von Sinofsky insgesamt rund 6 000 Beschäftigte an Windows und dem Onlinedienst Windows Live, darunter 1 600 Software-Ingenieure. Windows trägt neben der Bürosoftware Office massgeblich zu den Gewinnen von Microsoft bei, während die unter der Marke Bing zusammengefassten Online-Aktivitäten grosse Verluste verursachen.

(Marc Kessler/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese informatik.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Microsoft will den Vorhang vor ... mehr lesen
Für Tablets und Desktop-Rechner.
Die neue Ribbon-Leiste ist bereits aus Programmen wie dem neuesten Word bekannt.
Seit einigen Wochen berichtet ... mehr lesen
Nach dem Apple-Betriebssystem ... mehr lesen
Steven Sinofsky.
Steve Ballmer verspricht viele Neuerungen.
Steve Ballmer hat endlich den ... mehr lesen
Je weiter die Entwicklung ... mehr lesen
Alternative Oberfläche.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt ...
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, sogenannte KMU, hingegen tun einen professionellen Online-Auftritt häufig ab. mehr lesen  
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen  
Neue Monster-Endung am Start  St. Gallen - Ab dem 1. April 2019 (kein Scherz!) können nun alle Interessierten die neuen .monster Domains bei uns registrieren. Die neuen .monster Domains kosten lediglich 24 CHF (Stand: 11.4.2019). Die .monster Domainendung gehörte früher zur weltberühmten Monster-Stellenbörse, welche im letzten Jahr alle Rechte an der witzigen Domainendung an xyz.com LLC abgab, welche nun als neue Registry die .monster Domains verwaltet. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
17.07.2019
M mepa Logo
16.07.2019
Rhesus Engineering GmbH Logo
16.07.2019
PMC Private Medical Club Logo
16.07.2019
16.07.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
 
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
St. Gallen 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 16°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Lugano 19°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten